18.04.2012

Ab sofort neue Notdienstnummer 116 117 für Patienten

Seit Montag den 16.04.2012 gibt es in Deutschland eine neue Notdienstnummer für den ärztlichen Bereitschaftsdienst. Unter 116 117 können Patienten den behandelnden Arzt in ihrer Nähe erfragen, wenn sie außerhalb der Sprechzeiten, etwa am Wochenende, ein akutes Gesundheitsproblem haben. Die Notdienstnummer soll bundesweit erreichbar sein. Zu Beginn sind jedoch Baden-Württemberg, das Saarland sowie Teile von Rheinland-Pfalz und Hessen noch nicht angeschlossen.   Der ärztliche Bereitschaftsdienst wird von den Kassenärztlichen Vereinigungen gemeinsam mit den niedergelassenen Ärzten organisiert. Er ist nicht zu verwechseln mit dem Rettungsdienst, der unter dem Notruf 112 erreichbar ist und der in lebensbedrohlichen Fällen Hilfe leistet. Mitgeteilt von Rechtsanwältin / Fachanwältin für Medizinrecht Rita Schulz-Hillenbrand, Würzburg



Hinweis

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.